fbpx
lundi, 12 décembre 2011 01:25

Mercedes 190SL 1960

Mercedes 190 SL till salu

En Mercedes 190SL i mycket bra skick. Helrenoverad av Mercedes specialist och mycket sparsamt använd efter det. Bilen uppför sig mycket bra på vägen och har bra kraft i motor. Nya bromsar bak och ny bränsletank. Även nyrenoverade förgasare. Om ni letar efter en Mercedes 190 i bra skick tycker vi att ni skall komma förbi och titta på denna. En 190SL har varit en bra investering de sista åren och de ser ut att fortsätta upp i pris. Ännu en klassisk sportbil från Angels Sports & Classic Cars.

Classic Mercedes for sale


 


A Mercedes 190SL in red with beige interior. All in a very nice shape! Had a full restoration by Mercedes specialist some years ago and still looks very nice. Recently the brakes in the rear have been looked over with new gaskets and shoes. We just had it inspected and approved by the Swedish Road Ministry (TUF). This car feels very solid and is a joy to drive. Compared to other 190SL cars we have driven in the past this one feels like new. There is also a new fuel tank, a fuel reserve switch and a newly renovated carburators. The car was imported from Germany in 1987 and had 2 users in Sweden. This is a must see car!


 

 

Der Mercedes-Benz 190 SL basiert technisch auf der Limousine der Baureihe W 120/W 121 („Ponton-Modell“). Zur Unterscheidung vom Pontonmodell 190 wurde der Werkscode W 121 um den Zusatz B II (= Baureihe II) ergänzt, sodass die korrekte interne Bezeichnung W 121 B II lautet. In Anlehnung an die spätere Kennzeichnung der SL-Modelle mit dem Kürzel R (für Roadster, ab Baureihe 107) wird der 190 SL gelegentlich aber auch als R 121 bezeichnet. Der 190 SL war ausschließlich mit einem 1,9-Liter-Ottomotor erhältlich. Dieser war eine eigenständige Entwicklung (M 121 B II) und leiste mit 105 PS mehr als der gleichgroße Limousinenmotor.

1953 gab es erste Studien einer zwei- bzw. viersitzigen Variante des 180er Pontonmodells, deren Karosserien weitgehend der Limousine entsprachen, aber zugunsten eines Entwurfes von Walter Häcker und Hermann Ahrens verworfen wurden. Der 190 SL sollte nahe an seinen „großen Bruder“, den 300 SL Flügeltürer, heranrücken. Die Fahrleistungen waren allerdings erheblich geringer (105 PS gegenüber 215 PS). Daimler-Benz bezeichnete den 190 SL deshalb in den Prospekten als „Touren-Sportwagen“.

Das Nebeneinander von zwei unterschiedlichen SL-Baureihen war einmalig in der Geschichte von Mercedes-Benz. Erst seit der Einführung der SLK-Baureihe gibt es wieder zwei unterschiedliche Roadster-Modelle, weshalb der 190 SL mitunter als Vorgänger des SLK angesehen wird.

Dieses Auto befindet sich im Sueden von Schweden, nur 30 Minuten vom Flughafen Kopenhagen entfernt. Wenn Sie Interesse haben sich das Fahrzeug anzuschauen, können wir Sie auch gerne vom Flughafen abholen. Wenn Sie das Auto kaufen möchten, können Sie es nach Hause fahren oder wir könnten auch einen Transport fuer Sie organisieren.

Sélectionner la langue

Poser une question
2000 caractères restants

Follow on Facebook